Basteltipp: Plastikfrei einpacken? So geht's Essen zum Mitnehmen musst du nicht in Plastik oder Alufolie einpacken. Da gibt's von Natur aus was Besseres – Bienenwachs! Lena und ein WWF Junior zeigen dir, wie du daraus Einwickeltücher machen kannst.

Mein Name ist Lena. Hier zeige ich dir gemeinsam mit einem WWF Junior, wie du dein eigenes Bienenwachstuch herstellen kannst. Dann brauchst du keine Alufolie oder Frischhaltefolie aus Plastik mehr.

Mit diesem Tuch kannst du dein Pausenbrot einpacken oder zu Hause Schüsseln abdecken. Durch deine Körperwärme wird das Tuch warm und nimmt die Form des Gegenstands an, den du einpacken willst.

Nach der Verwendung kannst du es einfach mit lauwarmen Wasser und etwas Spülmittel abspülen. Dann lässt du es trocknen und kannst es wiederverwenden.

Ist das nicht super? Und das Basteln geht ganz einfach!

© Tom Haider WWF

Du brauchst:

  • Baumwollstoff
  • eine Zickzackschere oder Wellenschere
  • Bienenwachs (frage einen Imker in deiner Nähe, ansonsten können deine Eltern Wachs in Platten oder Pellets auch online kaufen)
  • einen Mal- oder Backpinsel
  • ein Einmachglas zum Schmelzen des Wachses
  • einen Topf mit Wasser
  • ein großes Brett
  • zwei Bögen Backpapier, am besten aus Recyclingpapier
  • ein Bügeleisen
  • einen Erwachsenen wegen des Bügeleisens

So geht’s:

1. Überlege dir, welche Form und Größe dein fertiges Tuch haben soll. Es kann rund oder eckig, groß oder klein sein. Schneide dann den Stoff mit der Schere auf die passende Größe zu. Lege einen Bogen Backpapier auf ein großes Brett. Darauf kommt dein Stoffstück.

© Lena Frühschütz / WWF
© Lena Frühschütz / WWF

2. Reiße die Bienenwachsplatte in kleine Stücke und fülle sie in das Einmachglas. Wenn du mit Pellets arbeitest, fülle sie ins Glas.
Die Menge hängt ab von der Größe deines Tuchs.

Dann stellst du das Glas in einen Topf mit Wasser und erhitzt ihn. Warte, bis das Wachs geschmolzen ist.

© Lena Frühschütz / WWF
© Lena Frühschütz / WWF

3. Wenn das Bienenwachs geschmolzen ist, bestreichst du damit deinen Stoff mit dem Pinsel. Das Bienenwachs wird sehr schnell fest – das macht aber nichts. Das Wachs sollte auf deinem ganzen Tuch verteilt sein.

4. Auf das bestrichene Bienenwachstuch legst du eine weitere Lage Backpapier und bügelst mit Hilfe eines Erwachsenen mit der höchsten Stufe darüber. Achtung, es wird heiß!

© Lena Frühschütz / WWF
© Lena Frühschütz / WWF

5. Entferne die obere Lage Backpapier direkt nach dem Bügeln und löse das Stoffstück vom unteren Backpapier. Jetzt muss dein Tuch nur noch trocknen.

Viel Spaß beim Pausenbrot-Einpacken!

© Lena Frühschütz / WWF
© Lena Frühschütz / WWF

Schon gewusst?

Wenn das Tuch irgendwann etwas bröselig wird, kann es im Backofen erwärmt oder wieder gebügelt werden. Du kannst alle Lebensmittel außer rohem Fleisch in deinem neuen Tuch einpacken.

Vogelfedern: Wunderschön und spannend!