Basteltipp: Mach die Seife doch mal selber So sparst du dir die Plastikverpackung deiner Flüssigseife oder deines Duschgels – und hast eine Menge Spaß beim Herstellen und Händewaschen.

Mein Name ist Lena. Hier zeige ich dir gemeinsam mit einem WWF Junior, wie du deine eigene Seife herstellen kannst. Das ist ganz einfach!

Du brauchst:

  • ein Stück Kernseife   
  • eine Küchenreibe
  • eine Schüssel
  • etwas Wasser
  • einen Wasserkocher
  • eine Tasse
  • getrocknete Blüten, zum Beispiel Kamille, Rose oder Lavendel
© privat
© Lena Frühschütz / WWF

So geht’s:

1. Rasple die Kernseife mit einer Küchenreibe in eine Schüssel. Pass dabei bitte gut auf deine Finger auf!

Jetzt hast du feine Seifenflocken.

© Lena Frühschütz / WWF
© Lena Frühschütz / WWF

2. Koche eine halbe Tasse Tee mit Blüten deiner Wahl. Wir nehmen gerne Kamille – die riecht so lecker.


3. Gib etwas Tee zu deinen Seifenflocken und vermische alles, bis du die Masse gut kneten kannst.

Nimm am Anfang lieber etwas weniger Tee. Wenn die Masse bröselig ist, brauchst du noch mehr Flüssigkeit.

© Lena Frühschütz / WWF
© Lena Frühschütz / WWF

4. Forme aus der Masse mehrere Kugeln – gerne auch in verschiedenen Größen. Wenn du möchtest, kannst du eine feste Schnur einarbeiten. An dieser Schnur kannst du deine Seifenkugel im Bad aufhängen.

5. Zum Schluss kannst du deine Kugeln mit Blüten verzieren. Lavendelblüten sehen schön aus und riechen richtig toll.  

Lass deine Kugeln am besten zwei Wochen trocknen. Dann sind sie hart und halten sehr lange. Viel Spaß beim Händewaschen und Duschen!

© Lena Frühschütz / WWF
Plastikmüll im Meer
Vogelfedern: Wunderschön und spannend!