Essensreste: Kann das weg? Nein! Braune Bananen? Schmecken nicht mehr. Radieschengrün? Weg damit. Trockenes Brot? Ab in die Tonne. Stopp! Stimmt nicht. Das kannst du alles noch essen. Wir zeigen dir, wie es gut schmeckt.

© Donné Beyer

Braune Bananen: Aus sehr reifen Bananen kannst du leckeres Bananenbrot backen. Schau mal hier.
 

Trockenes Brot: Einzelne Scheiben einfach etwas befeuchten und im Toaster aufbacken. Klappt prima!

© Beate Roloff-Beyer

Blumenkohl- und Brokkolistrunk: Die gehören nicht in den Abfall, sondern mit in den Topf! Einfach etwas schälen, klein schneiden und mitkochen.

 

Gemüse- und Obstreste: Daraus kannst du leckere Smoothies machen, mit Haferdrink, Kuh-, Mandel- oder anderer Milch. Probiere es doch mal aus! Im Smoothie schmecken sogar Spinat, Salat oder Avocado. Im Internet gibt es viele verschiedene Rezepte.

© GettyImages

Radieschengrün: Gut waschen und zum Salat geben. Lecker!

Nicht mehr ganz so frische Äpfel oder Birnen: Die Äpfel oder Birnen schälen, entkernen, würfeln und ab in die nächste Suppe! Apfel und Birne passen toll zu Roter Bete, Blumenkohl, Kürbis oder Erbsen.

© Donné Beyer
Essen für die Umwelt
Naturfreundlich schenken