Backtipp – Kuchen mit Zebrastreifen

Kuchen schmeckt immer. Egal ob am Geburtstag, beim Familienfest oder an einem verregneten Sonntagnachmittag – und dieser Kuchen sieht auch noch tierisch toll aus.

Du brauchst:

• 400 Gramm helles Weizen- oder Dinkelmehl
• 1 Päckchen Backpulver
• 200 Gramm Zucker
• 5 Eier
• 200 Milliliter Sonnenblumenöl
• 1 gehäuften Esslöffel Kakao
• Etwas Butter für die Form

Verwende Zutaten aus nachhaltigem Anbau. Das ist besser für die Umwelt.

So geht’s:

  1. Gib Mehl, Backpulver und Zucker in eine große Schüssel und vermische alles gut miteinander.
  2. Schlage die Eier auf und gib sie in eine große Schüssel. Verrühre sie mit dem Öl und 150 Milliliter Wasser. Gib die Eiermischung zum Mehl und verrühre alles miteinander, bis ein cremiger Teig entstanden ist.
  3. Fülle nun die Hälfte des Teiges in eine extra Schüssel. Gib den Kakao hinzu und rühre ihn unter, bis ein brauner Teig entstanden ist.
  4. Heize den Backofen auf 180 Grad Celsius vor. Fette eine runde Backform mit Butter ein. Nun werden der helle und der dunkle Teig abwechselnd in die Form gefüllt. Beginne mit dem hellen Teig und gib drei Esslöffel davon in die Mitte der Form, ohne ihn zu verstreichen. Gib dann drei Esslöffel des dunklen Teiges auf den hellen und immer so weiter, bis der komplette Teig aufgebraucht ist.
  5. Backe den Kuchen für etwa 50 Minuten im Ofen. Nun kannst du den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Lass ihn mindestens 30 Minuten lang abkühlen, bevor du ihn anschneidest. Lecker!
Backtipp - Affen-Schnitten
Basteltipp - Strumpfhosentiere