Steckbriefe Gorillas Welche Gorillas gibt es?

Gorillas leben in Zentralafrika. Dort gibt es zwei Arten von Gorillas – und jede hat zwei Unterarten. Macht vier verschiedene Gorillas! Beide Gorillaarten leben in zwei 900 Kilometer voneinander entfernten Regionen.

Die erste Art ist der Westliche Gorilla. Er hat schwarzbraunes Haar und oft eine rötliche Stirn. Es gibt zwei Unterarten:

Westlicher Flachland-Gorilla

© WWF

Die Könige des Flachlands leben in Wäldern, wo viel Licht durch die Baumkronen bis auf den Boden fällt: Denn dort wachsen mehr als 100 verschiedene Pflanzenarten mit leckeren Früchten, die sie gern verspeisen!

Die Männchen werden aufrecht stehend bis zu 1,80 Meter groß und 190 Kilogramm schwer, die Weibchen bis zu 1,50 Meter und 70 Kilogramm.

Cross-River-Gorilla

© Circle Image / WWF

Er lebt an der Grenze von Südostnigeria und Westkamerun und ist extrem vom Aussterben bedroht: Es gibt höchstens noch 300 dieser tollen Gorillas! Deshalb gibt es auch kaum Fotos dieses seltenen Menschenaffen in der Wildnis.

Cross River-Gorillas werden genauso groß und schwer wie die Westlichen Flachland-Gorillas, haben allerdings einen kleineren Kopf und schmalere Zähne.

Die zweite Art ist der Östliche Gorilla. Sein Fell ist schwarz. Seine Unterarten heißen:

Berggorilla

© WWF

Er lebt an den Hängen der bis zu 4.500 Meter hohen Vulkanberge im Dreiländereck von Uganda, Demokratischer Republik Kongo und Ruanda. In Höhen von 1.850 bis 3.800 Metern!

Berggorilla-Männchen werden aufrecht stehend bis zu 1,96 Meter groß und bis über 200 Kilogramm schwer. Weibchen sind bis zu 1,50 Meter groß und bis zu 100 Kilogramm schwer.

Nur Berggorillas besitzen dichte und lange Haare.

Es gibt nach neuesten Zählungen von 2018 noch etwa 1.000 Berggorillas. Das sind sehr wenige, doch etwas mehr als in den Jahren zuvor, weil Schutzmaßnahmen ausgeweitet wurden.

© WWF

Grauergorilla

Er lebt unter anderem im Kahuzi-Biega-Nationalpark im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Benannt wurde er nach dem Afrikaforscher Rudolf Grauer.

Der Grauergorilla wird etwa so groß und so schwer wie ein Berggorilla.

Heute gibt es noch etwa 3.800 Grauergorillas. 1995 waren es noch fast 17.000 Tiere. Vor allem, weil im Land lange Krieg herrschte, wurden viele Gorillas getötet.

Steckbriefe Tiger
Steckbriefe Nashörner