Überall liegt Müll? Starte deine eigene Müllsammelaktion!

Müll und besonders Plastikmüll gehören nicht in die Natur. Leider passiert es doch immer wieder, dass Müll achtlos in der Umwelt entsorgt wird. Wie sieht die Wiese, der Spielplatz oder der Park vor deiner Haustür aus?

© GettyImages

Überall in der Natur liegt achtlos weggeworfener Müll, vor allem Plastik, das dort nicht hingehört. Auch in deiner Gegend? Dann kannst auch du für die Umwelt und deren Schutz aktiv werden! Schnapp dir deine Familie und Freunde und Freundinnen und sammelt zusammen den Müll einfach auf.

Damit sich auch in Zukunft alle, Mensch und Tier, in der Natur wohlfühlen können.

So wird deine Müllsammel-Aktion ein voller Erfolg:

1. Frage nach, wer mitmachen möchte.
2. Überlegt euch, an welchen Orten und Plätzen ihr vor eurer Haustür oder in eurer Nähe Müll sammeln wollt und wo ihr diesen fachgerecht entsorgen könnt.

© GettyImages
© GettyImages

3. Klärt, wie ihr euren Müll entsorgt. Fragt im Rathaus oder bei der Gemeinde nach, ob ihr für eure Müllsammelaktion kostenlos Mülltüten bekommt und wo ihr den gesammelten Müll anschließend hinbringt. Oder ob eure Müllabfuhr eure Müllsäcke einfach bei der nächsten Leerung mitabholen kann.

4. Macht während der Aktion Fotos von dem gesammelten Müll. Die könnt ihr dann der Stadt oder der Gemeinde zeigen. Denn viele sind erstaunt, was alles so achtlos weggeworfen wird.

© GettyImages
© GettyImages

5. Schreibt einen Bericht über eure Aktion und schickt diesen samt der Fotos an junior@wwf.de. Mit etwas Glück berichten wir hier über eure Aktion oder in einem kommenden WWF Junior Magazin.
Wir freuen uns auf eure Müllsammelaktionen und Berichte!

Hier noch ein paar Tipps fürs Müllsammeln:

  • Zieht euch feste Handschuhe an und nehmt eine Grillzange aus Holz mit. So könnt ihr den Müll besser aufsammeln.
  • Müll, der zu groß ist, meldet ihr bei eurer örtlichen Stadtreinigung.
  • Achtet auch draußen auf die geltenden Abstandsregeln wegen Corona.
  • Und denkt beim nächsten Einkauf daran, möglichst Müll zu sparen. Also auf Einwegverpackungen bei Getränken zu verzichten oder wo möglich Lebensmittel unverpackt einzukaufen.
© Thinkstock
Klima schützen im Winter
plastikmuell