Basteltipp – Körbe aus Altpapier

Schon seit mehreren Jahrhunderten werden Körbe aus Weidenästen oder getrockneten Gräsern geflochten, um darin Obst, Gemüse, Reis und andere Nahrungsmittel zu transportieren. Wusstest du, dass sich auch aus Altpapier tolle Körbe flechten lassen? Wir zeigen dir, wie das geht.

Du brauchst:

  • Schale mit einem Durchmesser von etwa 15 Zentimeter
  • 1 Stück fester Karton (mindestens 30 x 15 Zentimeter groß)
  • Bleistift
  • Schere
  • Alte Zeitungen und Zeitschriften (dünnes Papier eignet sich am besten)
  • 1 langes Holzstäbchen
  • Klebstoff
  • Wäscheklammern
  • Bindfaden

So geht’s:

1.    Setze die Schale auf den festen Karton und zeichne einen Kreis um die Schale. Wiederhole diesen Vorgang noch einmal und schneide beide Kreise aus.

© privat

2. Teile deine Zeitungen oder Zeitschriften in einzelne Seiten. Rolle eine Seite von einer Ecke her eng auf das Holzstäbchen. Ziehe das Stäbchen dabei immer wieder etwas aus der Papierrolle und rolle weiter, bis das Papier vollständig aufgerollt ist. Kurz vor Schluss gibst du etwas Klebstoff auf die Ecke, rollst sie mit auf und drückst sie leicht fest. Ziehe das Holzstäbchen heraus und lass den Klebstoff trocknen. Stelle so elf Papierröllchen her.

3. Nun wird der Boden des Korbs erstellt. Gib dafür Klebstoff auf einen der Kartonkreise und lege die Papierröllchen strahlenförmig darüber. Gib Klebstoff auf eine Seite des zweiten Kartonkreises, lege ihn über den ersten Kreis und die Pappröllchen und drücke ihn gut fest. Mit den Wäscheklammern kannst du die Kreise fixieren, bis der Klebstoff getrocknet ist.

© privat
© privat

4. Für die Korbwände brauchst du weitere Papierröllchen. Stelle einige weitere Papierröllchen aus dem Altpapier her.
5. Nun klappst du die Papierröllchen am Korbboden nach oben und bindest sie mit einem Faden zusammen.

6. Das Flechten beginnt: Klebe das Ende eines neuen Papierröllchens an der Innenseite eines senkrechten Papierröllchens fest. Lass den Klebstoff gut trocknen. Fädele das Röllchen nun gegen den Uhrzeigersinn immer abwechselnd vor und hinter einem senkrechten Papierröllchen vorbei. Wenn es zu Ende ist, steckst du ein neues Röhrchen ins Ende des alten. Dann kannst du weiterflechten. Sobald die senkrechten Röhrchen stabil stehen, kannst du den Bindfaden lösen.

© privat
© privat

7. Hat der Korb die gewünschte Höhe erreicht, kannst du die senkrechten Röhrchen nach innen klappen und mit Klebstoff an der Innenwand festkleben. Eventuell musst du sie vorher noch etwas kürzen. Fixiere sie mit Wäscheklammern an der Korbwand, bis der Klebstoff trocken ist.

8. Nun kannst du deinen Korb füllen: mit Stiften, kleinem Spielzeug, deiner Steinsammlung oder anderen Kleinigkeiten. Viel Spaß!

Basteltipps zum Osterfest