Was ist eigentlich ein Biosphärenreservat?

In einem Biosphärenreservat oder einem Biosphärengebiet gibt es besondere Kulturlandschaften. Das sind Landschaften, die von Menschen geschaffen wurden und auch von ihnen erhalten werden sollen.

Oft sind das sehr abwechslungsreiche Landschaften aus Heiden, Mooren, Wiesen und Wäldern. Weil hier besonders viele unterschiedliche Tiere und Pflanzen leben, sind sie wichtig für den Erhalt der Artenvielfalt. Gleichzeitig leben hier Menschen, die von der Bewirtschaftung der Landschaft leben. Diese Bewirtschaftung soll in den Reservaten und Gebieten weiterhin stattfinden können, aber eben ohne der Natur und den Tieren zu schaden.

In jedem Biosphärenreservat oder -gebiet gibt es eine sogenannte Kernzone, in der die Natur geschützt ist und sich ohne Einfluss des Menschen entwickeln kann.

Bekannte Biosphärenreservate in Deutschland gibt es im Schwarzwald. in Schorfheide-Chorin, in der Rhön oder am Schaalsee.

Schon gewusst?

Das Wort Biosphärenreservat verrät schon, worum es geht: Biosphäre heißt "Lebensraum" und "Reservat" kommt vom latenischen "reservare" = bewahren.

Unsere Lieblings-Gemüse-Rezepte
Unsere Herbst-Tipps: Suchen, sammeln und viel Spaß haben