Tieren weltweit helfen? Starte deine eigene Spendenaktion! Wir wollen, dass auch in Zukunft viele Tiere in der Wildnis leben. Deswegen müssen wir uns weltweit für den Schutz des Lebensraumes verschiedener Arten einsetzen. Je mehr Unterstützung wir bekommen, desto besser können wir die Tiere und ihre Lebensräume schützen. Auch du kannst etwas tun: Stelle eine Spendensammelaktion für dein Lieblingstier auf die Beine!

So wird deine Aktion für dein Lieblingstier ein Erfolg:

1. Frage deine Mitschülerinnen und Mitschüler, ob sie bei deiner Spendensammelaktion
mitmachen.

2. Sammelt Infos rund um Tiger, Gorillas, Wale und andere Tiere – auf unserer Junior-Webseite und im WWF Junior Magazin. So könnt ihr am Aktionstag alle Fragen beantworten.

3. Kündigt eure Spendensammel-Aktion beim WWF an. Wenn ihr eine Mail mit eurer Aktionsidee an spendenaktion@wwf.de schreibt, schicken wir euch tolles Materialien für eure Spendenaktion zu.

© WWF
® privat

4. Fragt in der Schule oder im Rathaus nach, ob ihr eine Aktion für euer Lieblingstier starten dürft.

5. Veranstaltet einen Flohmarkt oder nutzt eine Veranstaltung an eurer Schule, um eure Aktion zu starten. Achtet dabei auf die Abstands- und Hygieneregeln. Am besten fragst du vor Ort nach.

6. Bietet im Tausch gegen Spenden selbst gebackenen Kuchen oder Selbstgebasteltes an oder führt ein Theaterstück auf.

7. Macht Fotos und schreibt einen Bericht über die Aktion. Schickt alles an junior@wwf.de. Mit etwas Glück berichten wir über eure Spendenaktion auf der Junior Website oder in einem WWF Junior Magazin.

© privat
© Dennis Stogsdill

8. Überweist eure gesammelten Spenden unter Angabe des Stichworts "Kindersammelspende" gemeinsam mit euren Eltern auf das WWF-Spendenkonto:
IBAN: DE06 5502 0500 0222 2222 22 BIC: BFSWDE33MNZ Bank für Sozialwirtschaft

Wir freuen uns schon auf eure Aktionen!

Eure Spenden helfen

Mit den Sammelspenden aus deiner Aktion kann der WWF die Wildhüterinnen und Wildhüter besser ausrüsten. 80 Euro helfen zum Beispiel, um sie mit Schuhen, Ruck- und Schlafsack sowie einer Hängematte zum Schlafen auszustatten. 55 Euro reichen aus, um ein Zelt zu kaufen.
© WWF Indonesien

Hier noch ein paar Tipps

Wenn ihr einen Aktionsstand macht: Dekoriert ihn mit Schildern, Postern oder Tieren.

© privat
© privat

Bastelt euch Spendensammelboxen: Das kann auch ein schön beklebter Pappkarton mit Einwurfschlitz sein.

Wenn ihr Selbstgebackenes gegen Spenden anbietet: Wählt Muffins oder Kuchen, der leicht in Stücke zu schneiden ist.

© privat
© privat

Wenn ihr einen Flohmarkt macht: Verkauft Spielsachen, mit denen ihr nicht mehr spielt oder Klamotten, die euch nicht mehr passen, die aber noch gut sind. Fragt bei Freunden und Nachbarn, ob sie euch Sachen für den Flohmarkt schenken können – zum Beispiel Geschirr, Bücher und Filme.

Wie wär's mit einem Spendenlauf?  Organisiert in eurer Schule oder eurer Nachbarschaft ein Rennen für euer Lieblingstier. Bittet eure Familie, für jede geschaffte Runde von euch einen bestimmten Betrag zu spenden.

© privat

Wenn ihr eine Verlosung macht: Legt Hauptgewinn und Trostpreise fest. Macht Lose mit Gewinnen und Nieten. Oder bastelt ein Glücksrad aus dicker Pappe. Wer einmal am Rad drehen möchte, spendet einen von euch festgelegten Betrag – und darf sich je nach Feld einen Gewinn aussuchen oder geht leer aus.

Euer Extra-Einsatz beim Einkauf: Bietet euren Eltern oder Nachbarn an, gegen eine Spende an euer Lieblingstier für sie einkaufen zu gehen.

© privat

Jede Aktion hilft!

Julia zum Beispiel hat mit ihrer Freundin Helsa ein Plakat für den Tiger gebastelt. Beide haben dann an einem Nachmittag auf der Straße Menschen angesprochen und um eine Spende gebeten. So sind 20 Euro für den Tiger zusammengekommen. Tolle Aktion, herzlichen Dank euch beiden!

Sanfte Riesen? Besuch bei Gorillas
Sind Faultiere wirklich faul?