Unsere Lieblings-Gemüse-Rezepte

Hier verrät dir das WWF Junior-Team seine liebsten und leckersten Gemüsegerichte – von der Tomatensuppe bis zum Möhrenkuchen. Du kannst sie mit einem Erwachsenen alle leicht nachkochen. Viel Spaß – und guten Appetit!

Rezept 1

Max' Lieblingstomatensuppe

Dauer: 30 Minuten
Menge: 3-4 Portionen

Geräte, die du brauchst:

•    1 Suppentopf
•    Schneidebrett und Messer
•    Stabmixer
•    Kochlöffel
•    Vielleicht ein Küchentuch

© privat

Zutaten:

•    7-8 Tomaten
•    1 Zwiebel
•    1 Knoblauchzehe
•    500 Milliliter Tomatensaft
•    ½ Glas getrocknete Tomaten
•    Salz, Pfeffer, italienische Kräuter
•    200 Milliliter Hafersahne (oder Frischkäse oder normale Sahne)
•    Frisches Basilikum

So geht's:

1. Zwiebel und Knoblauchzehe in kleine Stücke schneiden.

© privat
© privat

2. Getrocknete Tomaten aus dem Glas nehmen und kleinschneiden.

3. Die frischen Tomaten gründlich waschen und in vier oder acht Stücke schneiden.

© privat
© privat

4. Das Öl von den getrockneten Tomaten nehmen und in einem Topf erhitzen. Darin die Zwiebelstücke sowie die kleingeschnittene Knoblauchzehe und die getrockneten Tomaten für 5 Minuten goldig anbraten.
 

5. Die frischen Tomatenstücke hinzufügen und nochmal eine Minute anbraten.

© privat
© privat

6. Danach alles auf mittlerer Temperatur köcheln lassen und nebenbei die Gewürze hinzufügen.
7. Jetzt den Tomatensaft hinzugeben und umrühren.

8. Den Topf mit einem Deckel bedecken und nochmal 10 Minuten köcheln lassen, bis alles „pürierweich“ ist.
9. Den Topf vom Herd nehmen und den Inhalt gründlich mit dem Stabmixer pürieren.

privat

Tipp:

Wenn die Suppe zu viel spritzt einfach ein Küchentuch über den Topf legen und weiter pürieren.

10. Hafermilch hinzugeben und gründlich umrühren. Zum Schluss noch einmal mit den Gewürzen abschmecken.
 

 

11. Auf einen Teller geben und mit einem Basilikumblatt dekorieren.

© privat

Rezept 2

Pflaumen im Zucchinimantel

© privat

Dauer: 20 Minuten
Menge: 2-4 Portionen

Geräte, die du brauchst:

•    Pfanne
•    Holzzahnstocher
•    Gemüseschäler, vielleicht Messer
•    Schneidebrett

© privat

Zutaten:

•    1-2 Zucchinis
•    1 Packung Back-Pflaumen
•    Olivenöl
•    Eventuell Salz

So geht's

1. Zucchini waschen und jeweils die Enden abschneiden.
2. Dann entweder mit einem scharfen Messer oder mit dem Schäler die Zucchini in lange dünne Streifen schneiden.

© privat
© privat

3. Zucchinistreifen flach auf das Schneidebrett legen und eine Back-Pflaume einrollen. Für den besseren Halt die Zucchini-Back-Pflaumen-Rolle mit einem Zahnstocher fixieren.

4. Die Zucchini-Back-Pflaumen-Rollen dann leicht in der Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Mit etwas Salz würzen. Das gibt dem Gericht einen interessanteren Geschmack.

© privat
© privat

Tipp:

Für einen Intensiveren Geschmack die Zucchini vorher kurz anbraten.

Rezept 3

Tomate-Mozzarella Salat

© privat

Dauer: 10-15 Minuten
Menge: 4 Portionen

Geräte:

•    Messer
•    Schneidebrett

© privat

Zutaten:

•    2 Packungen Mozzarella (ein italienischer Weichkäse)
•    4 Tomaten
•    4 Esslöffel Olivenöl, kalt gepresst
•    Etwas Meersalz, etwas Pfeffer (grob)
•    Einige Blätter Basilikum

So geht's:

1. Mozzarella aus der Packung nehmen, gut abtropfen lassen und in etwa 0,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
 

© privat
© privat

2. Tomaten waschen, Stielansätze entfernen und kleinschneiden.

3. Mozzarella und Tomaten auf einer Platte anrichten, mit Olivenöl beträufeln und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Die Platte mit einem Basilikumblättchen dekorieren.

 

© privat

Rezept 4

Möhrenkuchen

© privat

Auch mit Gemüse kann man leckere Naschereien machen. Wie das geht, zeigen wir dir hier.

Geräte, die du brauchst:

•    Mixer  
•    Orangenpresse
•    Reibe  
•    Kastenform
•    Pinsel zum einfetten
•    Gemüseschäler
•    Schneidebrett
•    Teigspachtel
•    Mehrere Schüsseln und Schalen
•    Sieb für Mehl & Puderzucker
•    Messbecher und/oder Waage

Zutaten für den Kuchen

  • 400 Gramm Karotten
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Orangenschale
  • 200 Gramm gemahlene Mandeln
  • 200 Gramm Weizenmehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 4 Eier
  • 230 Gramm Zucker
  • 100 Milliliter Sonnenblumenöl
  • 2 Esslöffel Orangensaft
  • Etwas (vegane) Butter für die Backform

Zutaten für die Glasur

  • 200 Gramm Puderzucker
  • 3 Esslöffel Orangensaft

So geht’s:

1. Für den Teig die Möhren schälen und mit einer Küchenreibe fein reiben (Achtung, nur zusammen mit einem Erwachsenen machen!)

© privat
© privat

2. Nun die geriebenen Möhren zusammen mit dem Salz, der geriebenen Orangenschale, Mehl, den Mandeln und dem Backpulver in eine Schüssel füllen und verrühren.

3. Jetzt musst du die Eier trennen und das Eiweiß mit einem Mixer steif schlagen. Das aufgeschlagene Eiweiß kannst du erstmal zur Seite stellen.

© privat
© privat

4. Das Eigelb wird zusammen mit dem Zucker, Öl und Orangensaft in einer großen Schüssel verrührt.

5. Nun die Möhren-Mehl Masse in die Schüssel mit der Eiermasse geben und mit einem Mixer verrühren.

© privat
© privat

6. Das Eiweiß unter den Teig heben. Achtung, ganz vorsichtig! Am besten benutzt du einen Spachtel.

7. Die Backform nun mit der (veganen) Butter gut einfetten und anschließend den Teig hineinfüllen.

8. Der Kuchen wird bei 170 Grad für 50 Minuten gebacken. Danach abkühlen gelassen.

© privat

9. Dann die Glasur zubereiten, indem man den Puderzucker mit dem Orangensaft mischt.

10. Nun noch die Glasur gleichmäßig über dem Kuchen verteilen und fertig ist der Möhrenkuchen!

Eine Heide im Karton
Was ist eigentlich ein Biosphärenreservat?