Soll der Tapir rosa werden? Mach den Regenwald bunt!

Ob Tukan, Tamandua oder Jaguar: der Regenwald des kolumbianischen Nationalparks Serranía del Chiribiquete steckt noch voller bunter, großer und überraschender Tierarten. 

Er liegt an der Grenze zwischen Amazonas-Regenwald, dem Anden-Gebirge und den Fluss Orinoco und ist bislang erst wenig erforscht. Auf einer der wenigen Expeditionen dort haben Forscher 2017 unglaubliche 4854 Tiere und Pflanzen von 1676 Arten gefunden. Mehr als 30 Arten sind bislang unbekannt gewesen.

Geschützter Regenwald

Im Juli 2018 wurde der kolumbianische Nationalpark Serranía del Chiribiquete erweitert – auch dank der Vorarbeit des WWF. Er ist nun größer als die Schweiz und damit der größte tropische Nationalpark der Welt.
© David Martinez

Mach dir ein Bild von seiner Vielfalt!

Die Vorlage zum Ausmalen gibt es hier zum Herunterladen. Entworfen wurde sie von einer unserer kolumbianischen Partnerorganisationen. Mit dem Bild lernen Schülerinnen und Schüler in Kolumbien mit viel Spaß den Artenreichtum des Regenwaldes kennen. Und du jetzt auch!

© WWF
Der Amazonas-Regenwald brennt: Was können wir tun?
Bist du ein Kürbis-Künstler?