Bist du ein Kürbis-Künstler? Plastikkürbisse sind gar nicht cool: Höhle doch mal einen echten Kürbis aus und schnitze ihm eine gruselige Fratze.

Du brauchst:

1 großen reifen Kürbis,
1 kleines scharfes Messer,
1 großen Löffel oder Eiskugelformer,
1 stabile Unterlage (am besten großes Holzbrett),
1 Erwachsenen, der dir beim Schneiden hilft.

 

© Donné Beyer

So geht’s:

© Donné Beyer

1. Deckel mit dem Messer großzügig abschneiden – so, dass danach deine Hand ins Loch reinpasst. Vorsicht: Der Deckel sollte heil bleiben.
2. Inhalt mit einem großen Löffel heraus kratzen, dabei aber 2 Zentimeter Rand lassen. Aus dem Kürbisfleisch kann man leckere Suppe machen und aus den Kernen kannst du neue Kürbisse ziehen.

3. Löcher für Augen, Nase und Mund auf dem Kürbis vormalen. Dann mit dem Messer ausschneiden.
4. Fertigen Kürbis dann dorthin stellen, wo er gut gesehen wird und sicher steht.
5. Teelicht reinstellen, mit langem Streichholz anzünden. Deckel wieder drauf und schon hast du eine unheimliche Laterne mit Gesicht. Viel Gruselvergnügen!

© Donné Beyer
© Donné Beyer

Schon gewusst?

Weltrekord: Der Kürbis des Belgiers Mathias Willemijns hat 2016 unglaubliche 1.190,5 Kilogramm gewogen. Das ist so viel wie ein Auto!

Unsere Herbst-Tipps: Suchen, sammeln und viel Spaß haben
Die Alpen: Alles Gute kommt von oben