Basteltipp - Wurmkiste

Mit einer Wurmkiste hast du gleichzeitig einen Abfallbehälter für kompostierbaren Müll, ein Zuhause für Regenwürmer und eine „Mini-Fabrik“ zum super Erde machen für den Balkon oder Garten. Wir zeigen dir, wie du deine eigene Wurmkiste bauen kannst.

© WWF

Du brauchst:

  • 4 Bretter (30 × 30 Zentimeter), 4 Bretter (30 x 46 Zentimeter), 2 Bretter (30 × 50 Zentimeter), alle ca. 2 Zentimeter dick
  • 4 Vierkanthölzer (3 × 3 × 10 Zentimeter)
  • Hasendraht (32 × 52 Zentimeter)
  • 2 Scharniere mit passenden Schrauben
  • 1 Griff
  • Holzschrauben
  • Akkubohrer
  • Tacker
  • Unbedrucktes Papier
  • Gartenerde
  • Gemüseerde
  • 200 bis 300 Kompostwürmer
© WWF

Los geht’s!

Bau die Kiste gemeinsam mit einem Erwachsenen. Die Bretter kannst du dir im Baumarkt in der richtigen Größe zuschneiden lassen. Kompostwürmer erhältst du zum Beispiel ebenfalls im Baumarkt.

So geht's:

1. Alle 4 Bretter (30 × 30 Zentimeter) vorbereiten. Dafür in alle Ecken der Bretter ca. 1 × 1 Zentimeter vom Rand entfernt Löcher bohren. Je zwei der Bretter gegenüberstellen und zwei der großen Bretter (30 × 46 Zentimeter) dazwischen setzen, so dass eine Kiste ohne Boden und Deckel entsteht. 

© WWF
© WWF

2. Die Holzschrauben durch die vorgebohrten Löcher in die großen Bretter schrauben. Die anderen Bretter genauso zusammenbauen, sodass zwei offene Kisten entstehen.

Weiter geht's!

© WWF

3. Nun ein Brett (30 × 50 Zentimeter) als Boden auf eine der Kisten setzen und mit Holzschrauben befestigen. Die vier Vierkanthölzer so in den vier Ecken der Kiste einsetzen, dass sie etwa zwei Zentimeter über den Rand der Kiste ragen. Die Vierkanthölzer sollen beide Kisten miteinander verbinden.  

© WWF
© WWF

4. An der zweiten Kiste wird nun statt eines Bodens Hasendraht eingezogen. Den kannst du am besten mit einem Tacker befestigen. Achte darauf, zwei Zentimeter Abstand zum unteren Rand zu halten und Platz für die Vierkanthölzer zum Verbinden der beiden Kisten zu lassen.

Fast geschafft!

© WWF

5. An einer Seite des Brettes (30 × 50 Zentimeter) die Scharniere anbringen. Einen Griff auf der Außenseite des Brettes anschrauben. Das Brett als Klappdeckel an der Oberseite der Kiste festschrauben.

© WWF
© WWF

6. Nun ist die Kiste fertig und kann gefüllt werden. Lege die untere Kiste mit feuchtem Papier aus. Gib darauf eine Schicht Gartenerde und eine Schicht Gemüseabfälle. Gib nun die Würmer  dazu.

Nach drei Monaten ist die erste Ladung Kompost fertig!

Gestaltet eure Wurmkiste!

© WWF
Kompost selber machen
Hilf den Vögeln vor deiner Haustür