Tiger

Wir retten die Tiger

Wenn sie brüllen, gehen alle in Deckung. Leider hat es ihnen nichts genutzt. Sehr viele Tiger sind in der Vergangenheit verschwunden, denn sie wurden gejagt und verloren ihre Lebensräume. Doch in den letzten Jahren ist ihre Zahl wieder auf schätzungsweise knapp 3.900 Tiere angestiegen. Weil der WWF und viele andere sich gekümmert haben.

Sind Tiger wirklich so gefährlich?

Kathrin Samson leitet das Tigerschutzprogramm des WWF. Sie kümmert sich darum, dass die größten Katzen der Welt nicht aussterben. Wir haben sie zu ihrer spannenden Arbeit befragt.

Wie zählt man eigentlich Tiger?

Tiger streifen durch riesige, meist schwer zugängliche Gebiete, wo es kaum Wege gibt. Außerdem sieht man die Tiger nicht, weil sie sich meist gut verstecken. Deshalb muss man ihre Spuren suchen.

Steckbriefe Tiger

Welche Tiger gibt es? Seit 2015 wird die Großkatze nur noch in zwei Unterarten unterteilt: den Festland-Tiger und den Sunda-Tiger, der nur noch auf der Insel Sumatra vorkommt. Alle Tiger haben sich perfekt an ihre Umgebung angepasst und sehen deswegen ein bisschen unterschiedlich aus.